Um was geht es?

Seit 2011 wird jeweils nach dem SCEM Sommer-Wettkampf der SCEM Meister erkoren.

Dieser Wanderpokal darf die Siegerin / der Sieger für ein Jahr zu Hause haben. Gelingt die Titelverteidigung nicht, wird er an die nächste Person übergeben.

Wie werden die Punkte berechnet?

Punkte gibt es für jede Disziplin nach dem folgenden Schema:

Pro Gruppe gibt es pro Disziplin eine Bestzeit. z.B. 50m Freistil in 1:00.00 in der Gruppe Bolt.

Schwimmt ein Mitglied der Gruppe Bolt am Wettkampf genau die gleiche Disziplin in der gleichen Zeit, erhält dieser genau 1000 Punkte. Ist der Schwimmer schneller als die Bestzeit, erhält er mehr, ist er langsamer weniger Punkte.

Diese Punkte werden über alle vier Wettkämpfe pro Meisterschafts-Saison gesammelt und den Durchschnitt pro Start berechnet. Mit dieser Berechnung haben alle in etwa die gleichen Chancen Meister zu werden.

Top-Ten 2019/2020

Es für einen Ranglisten Platz müssen mindestens drei von fünf Wettkämpfe besucht werden.

Die Meisterschaft 2019/2020 wurde aufgrund zu wenig durchführbaren Wettkämpfen abgesagt.


Historie

Top-Ten 2018/2019

Top-Ten 2017/2018

Top-Ten 2016/2017

Top-Ten 2015/2016

Top-Ten 2014/2015

Top-Ten 2013/2014

Top-Ten 2012/2013